Boesemans Regenbogenfisch , Melanotaenia boesemani 5-6cm

7,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung

Boesemans Regenbogenfisch, Melanotaenia boesemani


Name: Boesemans Regenbogenfisch, Melanotaenia boesemani
Systematik: Regenbogenfische
Größe: 10-12 cm
Herkunft: Vogelkopf-Halbinsel, West Papua, Neuguinea
Haltung: einfach
Aquariengröße: ab 300 Liter (150cm Kantenlänge)
pH-Wert: 7-8
Wassertemperatur: 22-25°C


Der Bösemans Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani) ist ein farbenfroher und beliebter Süßwasserfisch, der aufgrund seiner lebhaften Färbung in Aquarien gehalten wird.

  • Wasserwerte: Bösemans Regenbogenfische bevorzugen leicht alkalisches bis leicht saures Wasser. Die Temperatur sollte zwischen 24°C und 30°C liegen, der pH-Wert zwischen 7,2 und 7,5 und die Gesamthärte (GH) zwischen 8 und 12°dGH. Eine gute Wasserqualität und regelmäßige Wasserwechsel sind wichtig, um die Gesundheit dieser Fische zu gewährleisten.
  • Futter: Bösemans Regenbogenfische sind Allesfresser und nehmen sowohl Trockenfutter als auch lebendes oder gefrorenes Frostfutter gerne an. Hochwertiges Trockenfutter wie Flocken oder Granulate kann mit lebendem oder gefrorenem Futter wie Mückenlarven, Daphnien und Artemia ergänzt werden. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit Zugabe von pflanzlichem Futter wie Gemüse oder speziellem Futter für pflanzenfressende Fische ist ebenfalls empfehlenswert.
  • Beckeneinrichtung: Bösemans Regenbogenfische benötigen ein geräumiges Aquarium mit ausreichend Platz zum Schwimmen. Eine gute Bepflanzung mit schwimmenden Pflanzen, dichten Unterwasserpflanzen und freien Schwimmflächen schafft eine natürliche Umgebung und bietet den Fischen Versteckmöglichkeiten. Ein sandiger oder kiesiger Bodengrund ist geeignet.
  • Vergesellschaftung: Bösemans Regenbogenfische sind friedliche Fische und können gut mit anderen friedlichen Fischarten vergesellschaftet werden. Geeignete Mitbewohner sind beispielsweise Salmler, Lebendgebärende, Zwergbuntbarsche, Welse und andere friedliche Bodenbewohner. Es ist wichtig, auf aggressive oder räuberische Fischarten zu verzichten, da diese den Regenbogenfischen Stress bereiten oder sie angreifen könnten.
  • Haltungsempfehlung: Bösemans Regenbogenfische sind relativ pflegeleicht und eignen sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Aquarianer. Eine Gruppe von mindestens sechs Fischen wird empfohlen, um ein harmonisches Sozialverhalten zu fördern. Das Aquarium sollte eine Mindestgröße von 200 Litern haben, um ausreichend Platz und Schwimmraum zu bieten. Eine gute Filtration und regelmäßige Wasserwechsel sind wichtig für die Gesundheit der Fische.
  • Geschlechtsunterschied: Die Männchen der Bösemans Regenbogenfische sind in der Regel etwas größer und intensiver gefärbt als die Weibchen. Die Männchen zeigen leuchtendere Farben, insbesondere auf den Flossen, und haben eine längere Rückenflosse. Die Weibchen sind etwas kleiner und haben eine weniger auffällige Färbung.
  • Vermehrung: Die Vermehrung von Bösemans Regenbogenfischen ist möglich, erfordert jedoch spezifische Bedingungen. Die Tiere sind Dauerlaicher und Eierleger, sie legen ihre Eier in dicht bepflanzte Bereiche des Aquariums. Nach der Ablage sollten die Elterntiere entfernt werden, da sie die Eier fressen könnten. Die Aufzucht der Jungfische erfordert spezielles Futter für Fischlarven.